Inklusion/ETEP

Was ist Entwicklungstherapie/ Entwicklungspädagogik (ETEP)?

 

Unsere Schule arbeitet nach ETEP!

Was ist Entwicklungstherapie/ Entwicklungspädagogik (ETEP)?

Hinter der Abkürzung ETEP steht ein umfassendes pädagogisches Programm zur differenzierten und individuellen Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen von Kindern- und Jugendlichen mit vielfältigen Verhaltensproblemen und Entwicklungsrückständen sowie deren Prävention. 

Die Förderung zielt auf den Ausbau sozial-emotionaler Fähigkeiten und orientiert sich an den Stärken und Ressourcen der Kinder.

 

ETEP bietet die Möglichkeit

  • » das Fähigkeitsprofil eines Schülers in den Bereichen Verhalten, Kommunikation, Sozialisation und Schulleistung zu beobachten.
  • » individuelle Förderziele zu definieren.
  • » Fördermaßnahmen zu planen.
  • » Verhaltensfortschritte zu unterstützen und Fortschritte zu messen.

 

Wie funktioniert die Umsetzung in unserer Schule?

Zurzeit sind 3 Pädagogen (2 Lehrerinnen und eine Erzieherin) mit dem ETEP – Konzept vertraut und wenden es in ihrem Unterricht an. Damit die Arbeit mit diesem Konzept noch erfolgreicher ist, arbeiten sie in einem Team in vereinzelten Unterrichtsstunden zusammen.

Dabei werden für einzelne Schüler Förderpläne erstellt, aus denen sich individuelle Entwicklungsziele ergeben. Neben den einzelnen Entwicklungsplänen können auch mit der gesamten Lerngruppe Klassenziele erarbeitet werden, um die sozial-emotionalen Kompetenzen der Kinder zu fördern.

Um ETEP als Grundkonzept an der gesamten Schule zu etablieren, hat das Kollegium  an einem Studientag und an weiteren schulinternen Fortbildungen teilgenommen, die über die Organisation und Struktur der ETEP- Arbeit informierten.   

 

Ausblick

An der nächststattfindenden 1 ½ jährigen Ausbildung wird  ein neues Pädagogenteam aus der Klassenstufe 3/4 unserer Schule teilnehmen.

Für das Schuljahr 2016/2017 planen wie außerdem die kollegiale Beratung und Hospitation durch zwei ausgebildete ETEP-Kolleginnen, deren Aufgabe es auch sein wird, eng mit unseren Kooperationspartnern aus der Ergänzenden Förderung und Bertreuung - sowie der Schulsozialarbeit zusammen zu arbeiten.

Ebenso installieren wir mit Beginn des neuen Schuljahres ein schulinternes Beratungssystem und Unterstützungspunkt für Inklusion.

Weitere Informationen zum ETEP-Konzept finden Sie hier als pdf und auch auf der Homepage des Instituts für Entwicklungstherapie/Entwicklungspädagogik e.V.: http://www.etep.org