Streitschlichter

  • Wenn Zwei sich streiten, hilft ein Dritter

So das Motto unserer StreitschlichterInnen, denn sie helfen dabei, den Streit zweier SchülerInnen beizulegen noch bevor er eskaliert und das oft viel besser als es LehrerInnen könnten.

Doch was genau sind eigentlich StreitschlichterInnen?

Menschen, die zwischen zwei Parteien vermitteln, werden Mediatoren, Streitschlichter oder Konfliktlotsen genannt. Sie bringen die Streitenden zusammen an einen Tisch und unterstützen sie bei einem klärenden Gespräch. Gemeinsam finden sie eine gerechte Lösung, mit der beide Seiten zufrieden sind.

Um ein solches klärendes Gespräch führen zu können, müssen unsere SchülerInnen eine umfangreiche Ausbildung durchlaufen und im Anschluss daran eine Prüfung bestehen. Nach bestandener Prüfung nehmen sie ein Mal wöchentlich an unserer AG-StreitschlichterInnen teil, um das Gelernte durch Rollenspiele weiter zu vertiefen und Feedback über ihre Erfahrungen zu geben.

Was muss ein/-e gute/-r StreitschlichterIn können?

Besonders wichtig ist es, dass StreitschlichterInnen lernen, genau zuzuhören, was der andere sagt und meint.

Außerdem müssen sie sich überlegen, wie sie selbst mit Konflikten umgehen und wie man Gespräche so führen kann, dass alle zu Wort kommen und ihre Meinung sagen können.

Bei dem Schlichten eines Streits müssen sich unsere StreitschlichterInnen konsequent an 3 Regeln halten:

  • Jeder lässt jeden aussprechen, Schimpfwörter sind verboten
  • Streitschlichter sind immer neutral, sie halten nicht zu einem der Streitenden
  • Das Gespräch ist vertraulich, die Streitschlichter dürfen niemandem etwas von der Schlichtung erzählen

Zudem achten StreitschlichterInnen darauf, dass alle auch gleichberechtigt zu Wort kommen.

Wenn dann eine gemeinsame Lösung gefunden wurde, wird eine schriftliche Vereinbarung erstellt und von allen unterschrieben.

StreitschlichterIn zu werden ist also eine spannende Sache. Kinder helfen dabei, Gewalt zu vermeiden und sorgen für ein friedliches Miteinander in der Schule. Und ganz nebenbei bringt so eine Ausbildung zum/zur StreitschlichterIn auch Vorteile für später. Zum Beispiel, wenn es darum geht, sich für eine weiterführende Schule oder eine Ausbildung zu bewerben.